Dein Pferd ist dein Spiegel, es schmeichelt dir nie. Es spiegelt deine Seele, es spiegelt auch deren Schwankungen. Ärgere dich nie über dein Pferd. Du könntest dich ebenso über deinen Spiegel ärgern.



 

Pferdeausbildung bedeutet für mich das Pferd als Persönlichkeit zu erkennen, im Rahmen seiner Möglichkeiten zu fördern und es zu begeistern für sein Tun, das gemeinsame (er-)Schaffen mit seinem Menschen.

Dabei freudig und mutig Neues zu erlernen, Fehler  erfahren und daraus lernen zu dürfen.

Vor allem aber bedeutet Pferdeausbildung für mich das Pferd wertzuschätzen, gleich welcher Rasse, welchen Alters, welchen Ausbildungsstandes und welcher körperlichen Verfassung.

 

Was Pferde für uns leisten ist keine Selbstverständlichkeit. Die Tatsache das ein Fluchttier uns ein solches Vertrauen entgegen bringt und uns aufsitzen lässt, sich ausbilden und formen lässt nach unseren  Wünschen und Bedürfnissen sollte jeden, der mit Pferden arbeitet mit Dankbarkeit, Ehrfurcht und Stolz erfüllen.

Wer ein Pferd hält ist in meinen Augen dazu verpflichtet, ihm entsprechend seinen Grundbedürfnissen ausreichend Auslauf, Sozialkontakt und eine artgerechte Haltung und Fütterung zukommen zu lassen.

Ebenso ist eine tierärztliche Versorgung und passendes Zubehör für den verantwortungsvollen Pferdefreund und Reiter eine Selbstverständlichkeit.

 Sind diese für das Pferd absolut notwendigen Grundbedingungen gegeben möchte unser Pferd uns immer gefallen und gibt all sein Potential in unsere Hände.

Es gibt nichts schöners als (s)ein Pferd zu begeistern, gemeinsam zu lernen, gemeinsam Neues auzuprobieren und Gelerntes voller Freude und Stolz zeigen zu dürfen. Dieser gemeinsame Prozess schweisst unglaublich zusammen und lässt uns unser Pferd als Persönlichkeit wirklich kennen und lieben lernen.

 

Ich freue mich darauf motivierte Pferdemenschen am Boden und auch im Sattel zu unterstützen und anzuleiten und sie und ihre Pferde beim Wachsen und Reifen begleiten zu dürfen.